Smart Home einfach & preiswert mit FrogBlue

Zukunftsweisend ohne Kabel – made in Germany

Mit frogblue bieten wir unseren Kunden eine innovative Lösung vom flexiblen Haus bis zum Smart Home. Im Neubau, in der Renovierung und im Gewerbebau. Ob Elektro, Beleuchtung oder Heizung, frogblue funktioniert ohne Kabel, ist ohne Cloud doppelt sicher, jederzeit erweiterbar und für jeden erschwinglich.

„Smart Home einfach und preiswert – via Bluetooth®“

frogs sind das Herz jedes frogblue Systems und werden in den Unterputzdosen direkt hinter den Lichtschaltern an 230 V verbaut. Die frogs schalten, dimmen, messen oder nehmen Schaltbefehle an.

 

Sie bilden die Basis des drahtlosen frogblue-Bluetooth®-Netzwerks und knüpfen darüber „virtuelle Kabel“ zu anderen frogs. Zusätzlich leiten sie Nachrichten weiter und vergrößern so deren Reichweite. Die Datenübertragung zwischen den frogs erfolgt ausschließlich verschlüsselt (128-bit) und dies zusätzlich zum Bluetooth®. Frogs sind smart und benötigen keine Zentraleinheit oder Schaltschrank.

 

Die VDE-Zulassung garantiert die Einhaltung von Brandschutz und elektrischer Sicherheit. Frogs sind sehr energieeffizient (0,2 W) und loggen den Energieverbrauch ihrer Anschlüsse über Monate.

Mit frogblue bieten wir unseren Kunden eine innovative Lösung vom flexiblen Haus bis zum Smart Home. Im Neubau, in der Renovierung und im Gewerbebau. Ob Elektro, Beleuchtung, Heizung oder Alarmsystem, frogblue funktioniert ohne Kabel, ist ohne Cloud doppelt sicher, jederzeit erweiterbar und für jeden erschwinglich.

so lautet die Vision, die uns antreibt. Wir steuern die Wohnung von jedem herkömmlichen Lichtschalter aus, preiswerter als eine übliche Installation im Eigenheim. Zentralfunktionen für Licht und Jalousie, raumübergreifende Lichtszenarien, wettergeführte Beschattung oder dämmerungsgesteuerte Außenbeleuchtung sind bereits Standard. Von jedem Lichtschalter oder vom Smartphone im Urlaub.

die sich in der Unterputzdose hinter dem Lichtschalter unsichtbar macht. Die frogs reagieren auf Lichttaster, Schalter und Fensterkontakte. Sie schalten, dimmen, messen und öffnen Türen. Über Bluetooth® knüpfen sie drahtlos „virtuelle Kabel“ zu anderen frogs und tauschen so Schaltbefehle im ganzen Gebäude aus. Das geht blitzschnell. Nachrichten anderer frogs leiten sie verschlüsselt weiter und vergrößern so die Reichweite.

Das frogblue Smart Home System rechnet sich bereits, auch wenn es lediglich für die Beleuchtung eines Hauses eingesetzt wird. Es vereinfacht die Installation wesentlich, da zentrale Steuerfunktionen und Wechselschaltungen kabellos realisiert werden. Kabelbäume, Schaltschränke und IT-Technik gibt es bei frogblue nicht. Von einem frog bis zu Hunderten, frogblue ist jederzeit erweiterbar.

Mit nur 0,2 Watt sind unsere frogs außerordentlich energiesparend. Bei typisch 30 frogs kommen so gerade mal 6 Watt zusammen. Dagegen benötigen kabelgebundene Systeme mit Schaltschrank schnell mal 500 W. Selbst beim Dimmen wird Energie gespart, denn die frogs werden bei Volllast nicht einmal handwarm. Das erhöht die Lebensdauer. Und Kabel, die wegfallen, müssen nicht mehr produziert werden.

Sie brauchen sich keine Sorgen darüber zu machen, wer während Ihres Urlaubs Ihre Pflanzen oder Ihren Rasen gießt. Die JABLOTRON 100 kümmert sich um alles.

Sie können das Bewässerungssystem mit der MyJABLOTRON Anwendung aus der Ferne starten oder es vorher auf eine genaue Zeit einstellen.

Suchen Sie nicht im Dunkeln nach einem Lichtschalter. Das Licht geht automatisch an, wenn der Sicherungsbereich unscharf geschaltet wird oder Sie einen bestimmten Raum betreten.

Sie können ganz einfach festlegen, welche Lichter in einzelnen Räumen eingeschaltet werden.

Bei frogblue steuert „ein Knopf“ das ganze Haus. Nach oben gehalten, schaltet er das Licht, nach unten reagieren die Jalousien und waagrecht öffnet er Türen. Natürlich nur in dem Raum, in dem sich der frogKey gerade befindet. Selbstverständlich hoch verschlüsselt. Und sollte es mal ernst werden, schaltet ein Doppelklick das Licht im ganzen Haus ein oder tätigt einen automatischen Telefonanruf mit Sprachmeldung (Panikfunktion).

Beim Fernsehabend reicht ein Klick und alle Leuchten und Jalousien passen sich an. Wird die Wohnung verlassen, lässt ein Kommando die Jalousien herunter, senkt die Heizung ab, schaltet alle Lichter aus und aktiviert die Alarmanlage. Dies kann via Display, Smartphone oder einfach per Doppelklick am Lichtschalter aktiviert werden. Sollte noch ein Fenster oder eine Außentür offen sein, wird dies angezeigt.

Alles bleibt im Haus und alles ist verschlüsselt. Ohne Cloud und Internet. Dieses wird nur gebraucht, wenn von unterwegs vom Smartphone aus das Haus gesteuert werden soll.

Mit der ProjectApp von frogblue sind Änderungswünsche schnell umgesetzt. Alle Komponenten werden in einer einzigen Datei zusammengefasst und gespeichert. Da geht nichts verloren. Und ist immer klar.

Go Top